Pilates für Männer?  Kein Training für Weicheier... 

Zitat von David Beckham: Ich mache eine Stunde Pilates am Tag.

 

Mit dem provokanten Titel Kein Training für Weicheier versuchte auch SPIEGEL im November 2011 Pilates aus der reinen Frauen-Soft-Sport-Schublade zu holen.

Dies ist aber gar nicht so einfach, denn lässt man sich die Bilder, die mit dem Wort Pilates in Verbindung gebracht werden, vor dem eigenen geistigen (männlichen) Auge Revue passieren, sieht man immer das gleiche Bild: Eine oder mehrere Frauen in schnittigen Bauch-Beine-Po-Outfits liegen auf Matten rum und heben vielleicht mal ein Bein oder Arm. (Wenn Sie es nicht vor Augen haben, googeln Sie einfach Pilates und gehen auf Bilder…).

 

Die Krönung dieses Klischee ist wohl Harald Schmitt’s Buch mit dem köstlichen Titel: Fleischlos Schwanger werden mit Pilates. Und das, obwohl die Presse immer wieder in ewig langen Listen von Prominenten, die mit Pilates trainieren berichtet!

Darunter sind nicht nur Filmstars wie Richard Gere, Tom Cruise, Brad Pitt (siehe sein unverschämt makelloser Körper in „Troja“), James Bond Star Daniel Graig („kommt aus dem Meer-Foto“) oder Mister „Männlich-it-Selfs“ Bruce Willis.

Auch die Top-Musiker und -Sportler haben’s gecheckt: Sting hatte sogar gleich ein Pilates-Studio auf seiner Welttour dabei. Pilates für Männer: In Deutschland kam der Durchbruch mit der Ära Klinsmann. Seit ihm ist Pilates festes Trainingsprogramm für die Nationalelf. Klinsmann revolutionierte das Fitnessprogramm des Fußballs indem er 2004 Mark Verstegen als Fitness-Coach holte. Verstegen baute das Institut „Athletes’ Performance“ mit Trainingszentren in Tempe, Arizona, und Carson, Kalifornien auf. Zu seinen Kunden zählen US-Stars aus den Profi-Ligen im American Football wie Gary Brackett (Jahresgage 33 Mill. Dollar), Baseball, Eishockey sowie Leichtathleten und zwei Clubs der Soccer-Liga; Trainingshauptbestandteil: „Core Performance“.

In Deutschland bekannterer dürfte Basketballspieler Dirk Nowitzki sein. Auch er, US-Profi, trainiert mit Pilates. So und für heute der letzte Star: David Beckham antwortete auf die Frage, was das Geheimnis seines Erfolges sei: Ich mache eine Stunde Pilates am Tag.

 

Was die wenigsten wissen: Pilates ist eigentlich ein für Männer entwickeltes Training. Joseph Pilates, der Erfinder der Pilates-Methode war nicht nur trainierter Artist, sondern auch Boxer und trainierte mit seiner Methode die englische Spezialeinheit MI5. Weshalb Pilates so von Frauen entdeckt wurde liegt zum einen daran, dass auch Profi-Tänzer Pilates nutzten, zum anderen an dem eher kuriosen Grund, dass im gleichen Gebäude, in dem Joseph Pilates trainierte, mehrere Tanzstudios waren und die (hauptsächlich weibliche) Kundschaft, dem deutschen Fitnessguru förmlich die Bude eingerannten.

 

Also Männer: Holen wir uns unsere Quote ins Pilates Studio …. auch wenn wir es nicht brauchen, um in der Nationalelf zu spielen, dann zumindest, damit vorm Fernseher das Nationalelf-Unterstützung-Bier nicht ansetzt. Prost. Viel Spaß! Artikel von Mario Goncalves

Kommentar schreiben

Kommentare: 0